SMG aktuell

ABI-Retour leistet Starthilfe

In der letzten Schulwoche fand wieder die Veranstaltung „Abi-Retour“ am SMG statt. Sie richtete sich an Schülerinnen und Schüler des 10., 11. und 12. Jahrgangs. Neben dem Berufsorientierungstag, der alle zwei Jahre stattfindet, haben hier die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Infos, Erfahrungen, Tipps etc. über Studiengänge und Berufsausbildung aus „erster Hand“ zu erhalten. Ehemalige kommen immer wieder gern zurück an ihre Schule, in diesem Fall mit wertvollen Tipps für ihre jüngeren „Kollegen“ im Gepäck.

Das Interesse am Lehramtsstudium für Gymnasien war wieder groß. Aber auch das Medizinstudium wurde stark nachgefragt. Drei Ehemalige berichteten von ihren Studienerfahrungen an der MHH oder der Uni Düsseldorf. Man solle das Studium nur beginnen, wenn man wirklich den Beruf des Arztes anstrebe. Gerade die ersten Semester seien extrem lernintensiv, Freizeit und Wochenende eigentlich Fremdwörter. Dann werde es aber besser und die Dozenten seien ohnehin sehr wohlwollend und motivierend. Herausforderung und Chance ist der Präparierungskurs an Leichen, der von allen als sehr nützlich empfunden wurde. Genauso wie eine Prüfung, in der Laienschauspieler auch mal sehr schwierige Patienten spielen. So stärke man psycho-soziale Kompetenzen. Wichtige Fragen bei allen Studien- und Ausbildungsgängen waren: Wie finde ich die richtige Uni? Wo liegen deren Schwerpunkte? Wie viele Praktika gibt es? Wann bekomme ich erste Feedbacks über meine Eignung? Welche finanziellen Unterstützungen sind möglich? Wie schwierig ist die Wohnungssuche? Die Fachrichtungen waren vielfältig: Unter anderem wurden Einblicke in die Ausbildung bei der Bundeswehr, der Polizei und Berufsfeuerwehr, dem Studium der Innenarchitektur, Bühnenmalerei oder Wirtschaftsinformatik gegeben. Insgesamt fanden 27 Ehemalige den Weg zurück in die Südheide.



DIe Braunschweiger Zeitung berichtete ebenfalls:

Quelle: Braunschweiger Zeitung, 23.12.2019, S.19.


Zurück