SMG aktuell

„Jugend debattiert“ – Schulfinale 2020

„Wenn man Freiheit nicht nutzt, dann verkommt sie. Das gilt vor allem für die Freiheit des Wortes.“
(Heinrich Böll)

Diese „Freiheit“ haben die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrganges im Januar während der Methodentage „Jugend debattiert“ intensiv genutzt. Dabei setzten sie sich mit aktuellen politischen Fragestellungen unter Berücksichtigung von Regeln auseinander und lernten, klar Position zu beziehen und diese auch überzeugend zu verteidigen.

Während der Methodentage erhielten die Schülerinnen und Schüler die nötige Hilfestellung, sich sachlich fundiert zu positionieren, sich ausdrucksstark zu artikulieren und sich dem Gegner deutlich zuzuwenden. Damit waren die Grundlagen für spannende Debatten gelegt.
Im Anschluss an die Methodentage fand am 31.01.2020 das Schulfinale für die Sek. I statt. Dort debattierten die KlassensiegerInnen Maja (9FL2), Marcel (9FL1), Laurenz (9F1) sowie Arved (9F2) auf sehr zugewandte, lebendige Weise miteinander und setzten sich mit der Frage „Soll die Teilnahme an den Bundesjugendspielen für Schülerinnen und Schüler freiwillig sein?“ kritisch auseinander.
Aus dieser Debatte ging Marcel als Sieger hervor, gefolgt von Laurenz, der den zweiten Platz belegte. Die Urkunde für den dritten Platz erhielt Maja und den vierten Platz erzielte Arved.
Auf der nächsten Ebene findet am 06.02.2020 das Regionalfinale „Jugend debattiert“ am Humboldt-Gymnasium in Gifhorn statt. Dort treffen die Finalisten des Gymnasiums Hankensbüttel, des Otto-Hahn-Gymnasiums, des Humboldt-Gymnasiums, der IGS Peine, des Ratsgymnasiums Peine und des Sibylla-Merian-Gymnasiums aufeinander. Hier wird Marcel unsere Schule in den Debatten für die Sekundarstufe I engagiert vertreten und in der Vorbereitung von Laurenz tatkräftig unterstützt werden.
Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals allen Siegerinnen und Siegern des „Jugend debattiert“ -Schulfinales 2020 sowie deren Ersatzpersonen, die sich ebenso akribisch vorbereitet haben, ganz herzlich und bedanken uns aufrichtig für das beeindruckende und mit viel Arbeit verbundene Engagement.
Natürlich drücken wir nun Marcel Westermann für das kommende Regionalfinale in Gifhorn ganz fest die Daumen und wünschen ihm viel Erfolg!

Lf


Zurück