Startseite

Präventionswoche

Im Zuge unseres Beratungskonzeptes zur Gewalt- und Suchtprävention findet in der Woche vom 22.-26.01.2018 wieder eine Präventionswoche für die Schüler/innen der Jahrgänge 7 bis 10 statt.

Neben regulärem Unterricht durchlaufen die Schüler/innen verschiedene Projekte zu den Bereichen Medienkompetenz – Suchtproblematik – Fragen des Jugendrechtes –Mobbing-Intervention.
Bewusst sind diese Veranstaltungen in diesen Zeitraum gelegt worden, da die Noten dann bereits feststehen und keine Klassenarbeiten mehr geschrieben werden.

7. Jahrgang:
 „Medienkompetenz“:  Mitarbeiter von Smiley e.V. vermitteln in einem Klassenworkshop einen medienkritischen Umgang, indem sie die Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich mit Problemen, Rechtsfragen und ethischen Grundfragen auseinandersetzen.

Informationsveranstaltung Alkoholmissbrauch (verlegt auf den Mai / Juni): Vertreter/innen der „Anonymen Alkoholiker“ berichten aus ihrer Biographie. Die Veranstaltung wird in den Fächern Religion sowie Werte-und-Normen inhaltliche vorbereitet, die Klassenlehrer/innen bereiten die Veranstaltung im Anschluss nach.

8. Jahrgang:
Erste Hilfe – Grundlagen: Die Schüler/innen erlernen als Vorbereitung auf das Projekt „Tom&Lisa“ die stabile Seitenlage zur Lagerung bewusstloser Personen sowie angemessenes Verhalten in einem Notfall.

Projekt „Tom&Lisa“: Die Klassen planen eine alkoholfreie Party und setzen sich mit Risiken legaler Drogen auseinander.

Informationsveranstaltung: Jugendstrafrecht: Der Jugendbeauftragte der Polizei informiert über rechtliche Fragen zu Alkohol und Drogenmissbrauch sowie Gewaltanwendungen jeglicher Art.
 
9. Jahrgang:
Präventionseinheit „Sinnenrausch“
Die SuS werden sich anhand eines von Jugendlichen inszenierten Theaterstücks, das ihnen als Film präsentiert wird, mit Problemen und Folgen des Alkohol – und Drogenkonsums auseinandersetzen. Sie werden dabei von unserer Sozialarbeiterin, Frau Limberg, dem Kreisjugendpfleger, Herrn Schuhose, bzw. von der Theaterpädagogin ,Frau Hadenburg, begleitet.

10. Jahrgang:
Da in dieser Phase die Schüler/innen vermehrt mit Fahrzeugen und auf Partys unterwegs sind, sollen Sie sich in zwei Informationsveranstaltungen der Polizei mit den Themen „Alkohol / Drogen / Smartphone am Steuer“ sowie „Zivilcourage“ auseinandersetzen.

 

Genauere Details zum Zeitplan hängen in den Klassen aus.

Um die entstehenden Kosten zu minimieren und den Förderverein zu entlasten, bitten wir pro Schülerin und Schüler um einen Beitrag von 2 Euro, die möglichst in der Woche vom 15.01-10.01.18 bei der Klassenlehrkraft zu entrichten sind.

 

Weitere Informationen zu  Beratung, Coaching und Unterstützung finden Sie hier.


Zurück