Austauschprogramme

SMG GOES INTERNATIONAL: Dänemark - Frankreich - Niederlande - Polen - USA

Wir als Sibylla-Merian-Gymnasium streben an, uns noch stärker als bisher international auszurichten und bauen aus diesem Grund Schulpartnerschaften im benachbarten Ausland auf. Wir möchten so den europäischen Gedanken stärken und unserer Schülerschaft Einblicke in andere Kulturen ermöglichen. Es werden sich verschiedene Fachgruppen unserer Schule einbringen, so dass hoffentlich viele Schülerinnen und Schüler an einem Schüleraustausch teilnehmen können.

Seit Jahren bestehen bereits Kontakte zu einer französischen Partnerschule und der Lake Shore High School in St. Clair Shores bei Detroit, USA.  Nach der Unterzeichnung eines Partnerschaftsvertrages mit dem Carmelcollege in Emmen (Niederlande) ist Ähnliches mit der Tårnborg Skole in Korsør (Dänemark) verabredet. Eine Erweiterung um weitere Schulen im angrenzenden Ausland ist angedacht; so soll ein erstes Treffen mit einem Gymnasium aus Chalupki (Polen) im November 2017 erfolgen.

Es ist geplant, dass sich die beteiligten Schulen auf Themen einigen, die bei gegenseitigen Besuchen im Vordergrund der Begegnungen stehen. Die Inhalte bereiten interessierte und beteiligte Schülerinnen und Schülern in Ergänzung zum Unterricht oder in Arbeitsgemeinschaften vor. Beim Aufeinandertreffen werden die Themen gegenseitig vorgestellt und anschließend diskutiert sowie vertieft. Verkehrssprache ist Englisch. Die Zusammenarbeit wird zunächst auf ökologischen, geschichtlichen und sportlichen Gebieten erfolgen.

Vom 11. bis 15. September 2017 besuchen uns gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern 10 niederländische und 44 dänische Schülerinnen und Schüler. Um allen einen möglichst lebensnahen Einblick in die deutsche Gesellschaft zu geben, bringen wir nahezu jeden in Gastfamilien unter. Natürlich werden alle Schülerinnen und Schüler mindestens einen Tag mit ihren Gastgebern den Unterricht besuchen und es sind verschiedene Besichtigungen geplant. So wird das VW-Werk in Wolfsburg, das Grenzdenkmal Hötensleben, die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, die Biogasanlage in Meinersen/Seershausen sowie die Fußballwelt und das Fußballstadion des VFL-Wolfsburg besucht. Ebenfalls werden sich die Gastgeber und Gäste über Stereotypen sowie Vorurteile unterhalten, einen Sportnachmittag gestalten und gemeinsam grillen.

Alle Gastgeberinnen und Gastgeber haben sich am Freitag, den 18. und am Samstag, den 19. August bereits getroffen, um Vorträge, Powerpointpräsentationen, Collagen über die Biogasanlage, die Samtgemeinde Meinersen, das Niedersächsische Schulsystem und das Sibylla-Merian-Gymnasium vorzubereiten. 

Nachdem eine Schülergruppe des Sibylla-Merian-Gymnasiums bereits im März dieses Jahres in den Niederlanden war, ist der angekündigte Aufenthalt ein Gegenbesuch des Carmelcollege. Für das Frühjahr 2018 sind unsere Besuche in Dänemark und den Niederlanden geplant.

Weiterhin plant das Sibylla-Merian-Gymnasium eine deutsch-polnische Begegnung in Kreisau (Krzyzowa). Dieses Treffen wird vom 24. bis 28. November 2017 stattfinden und dient zum einen dem Kennenlernen der polnischen Austauschschüler und -schülerinnen, zum anderen werden wir in Workshops zu Vorurteilen und Stereotypen sowie zur gemeinsamen deutsch-polnischen Geschichte arbeiten. Die internationale Begegnungsstätte „Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung“ bietet hierfür einen ausgezeichneten Rahmen. Weiterhin soll hier der Schüleraustausch mit Besuch in Gastfamilien vorbereitet werden.

 

Diese Projekte werden gefördert durch: