Dänemark

Velkommen tilbage! 

Am Montag, d. 26.02.2018, war Tårnborg Skole in Korsør das Reiseziel, als 19 Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs in Begleitung von Frau Meyner und Herrn Mertins an einem Montag morgen zur siebenstündigen Busfahrt antraten.

In Dänemark angekommen gab es eingangs hinreichend Gelegenheiten, bei Kennenlernspielen unverkrampft Sprachbarrieren zu überwinden sowie sich auch näher kennenzulernen. 

Die folgenden Tage waren dann geprägt von der Besichtigung zahlreicher Sehenswürdigkeiten, wie z.B. der Storebælt-Brücke, die zu einer der längsten Hängebrücken der Welt gehört. Die Unternehmungen wurden immer wieder von Gruppenaktivitäten aufgelockert, sodass neben den vielen neuen Eindrücken auch wunderbare neue Freundschaften zwischen den beiden Nationalitäten entstanden.

Abgerundet wurde die Reise mit einer Party am Vorabend der Abreise, die von den Schülerinnen und Schülern des SMG gemeinsam mit den dänischen Schülern vorbereitet worden war.

Impressionen finden sich in unserer Galerie.

 

Hjertelig velkommen!

„hjertelig velkommen“ beziehungsweise „welkom hier“ hieß es am 11.09.2017, als Auftakt zur Austauschwoche mit Schülerinnen und Schülern aus dem dänischen Korsør und dem niederländischen Emmen. Die Tage standen unter dem Motto des kommunikativen Austausches mit den Nachbarländern, wobei ein Kennenlernen untereinander und unserer Umgebung den Schwerpunkt bildete.
Die Programmpunkte waren vielfältig, zum einen standen Besuche zur Gedenkstätte Marienborn und damit zur Teilung Deutschlands, wie ein Zeitzeugeninterview zum gleichen Thema auf dem Programm, zum anderen die Besichtigung des VW-Werkes in Wolfsburg. Ferner besuchten die dänischen und niederländischen Schülerinnen und Schüler den Unterricht der Austauschpartnerinnen und Austauschpartner. Außerdem erhielten die niederländischen Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die nahegelegene Biogasanlage.
Der Höhepunkt war ein gemeinsamer sportlicher Event mit einem Abschlussgrillen am Donnerstagnachmittag.
Die Austauschwoche war geprägt durch das Überwinden von Sprachbarrieren, hin zu offener Kommunikation und dem bereichernden Austausch untereinander.
Es war für alle Beteiligte eine interessante Woche mit neuen Erfahrungen und tollen Gesprächen.
Am Freitagmorgen haben wir uns dann verabschiedet, mit dem Wunsch auf ein baldiges Wiedersehen.
Ein großer Dank gilt allen Familien, die die Gastschülerinnen und Gastschüler aufgenommen haben und damit dafür gesorgt haben, dass dieser Austausch überhaupt erst möglich gemacht werden konnte.