Schnuppernachmittag

So verlief unser Schnuppernachmittag 2018:

Schwungvoll umrahmt vom Gymi-Leif-Chor, begrüßte Frau Kroczek alle interessierten 4-Klässler samt ihren Eltern zum diesjährigen Schnuppernachmittag.

In allen Räumen unserer Außenstelle hielten Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs Überraschungen für unsere künftigen Schülerinnen und Schüler bereit. Von 9.- und 10.-KlässlerInnen durch das Gebäude geführt, hatten die Neuen so die Möglichkeit, das Lernen und Leben am Sibylla-Merian-Gymnasium in vielen Facetten kennenzulernen. Angefangen von „gespielten Balladen“ aus dem Deutschunterricht des 7. Jahrgangs, über kreative Aufgaben im künstlerischen Bereich, wurden sie angeleitet physikalisch und chemisch zu experimentieren. Sie stellten biologische Beobachtungen und geschichtliche Betrachtungen an, nahmen ersten Einblick in das Fach Informatik und erkundeten die Bücherei. Neben der Vorstellung der Bläserklasse wurde „Be-“Merkenswertes eintrainiert und Teamwork geübt. Eine kleine Erfrischung für zwischendurch, in Form von frisch zubereiteten Obstbecher, fand ebenso Anklang wie der Riech- und Schmeckparcours, den die 4.-Klässler mit Mut und viel Spaß in der Mensa absolvierten.

Auch die Eltern waren aufgefordert, einen Rundgang durch das Haus zu machen und dabei unsere umfangreiche Ausstellung über das „Leben am SMG“ zu besuchen sowie die vielschichtigen Informationen über unsere Profile sowie weitere Angebote im Sinne der Persönlichkeitsentwicklung ihrer Kinder zu sichten.

Das reichhaltige Kuchenbuffet samt warmer und kalter Getränke, von vielen helfenden Händen aus dem 5. Jahrgang sowie den verantwortlichen Damen des Fördervereins gezaubert, lud dazu ein, einen Augenblick zu verweilen und das Gespräch zu suchen. Neben unserer Schulleitung und unseren Elternratsvorsitzenden Frau Graßhold, Frau Bunteleitgeb und Frau Dr. Swinka, standen viele weitere Kolleginnen und Kollegen fragnden Eltern Rede und Antwort.

Als unverzichtbare Helfer für die Organisation, hatten sich 5.- und 6.-KlässlerInnen freiwillig angeboten, neben den vielen Aufbau- und Abräumarbeiten, die „Kleinen“ durch den gesamten Nachmittag zu begleiten. Nach 2,5 Stunden wurden alle Gäste musikalisch, von der Bläserklasse 6 und dem Gymi-Leif-Chor verabschiedet.