Wer kann am bilingualen Unterricht teilnehmen?

Eingangsvoraussetzungen sind zunächst einmal nicht vorgesehen. Der bilinguale Unterricht ist aber an sich für lernfreudige, sprachlich begabte Schülerinnen und Schüler gedacht. Schwächeren Schülerinnen und Schülern ist vom Besuch dieses Unterrichts unbedingt abzuraten (Mehrbelastung!). Es handelt sich bei unserem bilingualen Profil um ein Forder- und kein Förderangebot. Auswahlkriterien sollten sein: Interesse der Schülerin bzw. des Schülers (und nicht nur der Eltern), sprachliche Begabung, Belastbarkeit, Noten in den Fächern Englisch und Geschichte, Teilnahme an der AG Bili-Vorkurs und Gespräche mit den Fachlehrern der 5./6. Klasse. Sollten sich mehr als 28 Kinder für den bilingualen Kurs im 7. Jahrgang anmelden, dann behalten wir uns eine Auswahl anhand der o.g. Kriterien vor. Einen Anspruch auf Teilnahme am bilingualen Geschichtsunterricht gibt es nicht.